2017 smart Brabus Fahrbericht | Vorstellung

Heckmotor und Heckantrieb – klare Sache, hier ist von einem Porsche 911 die Rede. Oder vielleicht noch von einem Ur-Käfer, was für manch ein und dasselbe ist. Doch weit gefehlt, hier geht es um den 2017 smart Brabus, der auf genau jenes Rezept baut und nun in der „15th anniversary edition“ auf die Straßen rollt. Was der Westentaschen-Flitzer, und Flitzer ist hier durchaus ernst zu nehmen, kann, zeigt der Fahrbericht.

2017 smart Brabus 15th anniversary edition Fahrbericht

2017 smart Brabus 15th anniversary edition Fahrbericht

2017 smart Brabus Design Check

Ok, ein smart ist nun nicht gerade schwer als solcher zu erkennen. Kurzer Radstand, hoher Aufbau und – gemäß Kindchenschema – große Augen. Dochd er Smart Brabus 15th anniversary edition ist ein wenig anders. Seine, sonst abgesetzte, Tridion-Sicherheitszelle ist genau wie die restliche Karosserie in Silber lackiert. Außerdem trägt sie einen verheißungsvollen Namen: „anniversary silver“ – wie passend.

Ansonsten gibt sich das Jubiläumsmodell an hübschen Anbauteilen zu erkennen. Dazu zählen etwa der Frontspoiler, der ebenfalls im „Jahrestags-Silber“ lackiert ist und ein Kontrastteil in Tiefschwarz glänzend trägt. Gleiches gilt für die Seitenschweller, die insgesamt recht dezent ausfallen und einen kleine Schriftzug tragen.

Am Heck des smart Brabus kann man am besten erkennen, welches „Geschoss“ hier vor einem fährt. So erhält die stärkere der beiden Varianten einen Heckdiffusor in Tiefschwarz glänzend, während die schwächere der beiden Motorversionen eine Sport-Abgasanlage mit Endrohrblenden erhält. Beiden gemein ist der kleine Dachspoiler – ebenfalls in schwarz gehalten.

2017 smart Brabus 15th anniversary edition Test

2017 smart Brabus 15th anniversary edition Test

Ansonsten zeigt das Sondermodell des Smart Brabus feine Details. Dazu zählen beispielsweise Spiegelkappen in Carbon oder Schriftzüge in den Spiegeldreiecken, die auf das Jubiläum hinweisen. Ganz wichtig sind natürlich immer die Leichtmetallräder. Bei der stärkeren Variante wird eine Mischung aus 16-Zoll-Felgen an der Vorderachse und 17-Zoll Pendants an der Hinterachse montiert. Die schwächere Version fährt mit 16-Zoll-Felgen im Monoblock VIII-Design vor. Als letztes Schmankerl hält dieser Smart Brabus ein Verdeck in „brown“ parat, das schön mit dem „anniversary silver“ kontrastiert. Natürlich nur, wenn man sich für das Cabrio entscheidet.

2017 smart Brabus 15th anniversary edition Fotos

+ 5

2017 smart Brabus Motoren Check

Was aber bedeutet überhaupt „stärkere“ und „schwächere“ Version? Nun, der Reihe nach. Zunächst muss man sich für die geschlossene oder die offene Variante – also das Cabrio – entscheiden. Hat man diese Wahl getroffen, darf man zwischen zwei Antrieben wählen, die je auf 900 ccm vertrauen. So leisten die Reihen-Dreizylinder entweder 90 oder 109 PS, was 60 bzw. 80 kW entspricht.

Das Drehmoment des Dreizylinder-Aggregats liegt, je nach Wahl, bei 135 oder 170 Nm, was durchaus ordentlich ist. Ansprechend sind die Fahrleistungen aber nur bei der 80 kW-Variante des smart Brabus Sondermodells. Mit ihr beschleunigt man in 9,5 Sekunden auf 100 km/h. Die Endgeschwindigkeit liegt bei 165 km/h, was für einen Stadtflitzer, der über einen recht kurzen Radstand verfügt, wohl mehr als genug sein dürfte.

Die 60 kW-Variante ist etwas gemütlicher unterwegs und benötigt 11,3 bis 11,7 Sekunden für den Standard-Spurt – je nach Karosserie. Ende ist hier bei 135 km/h, was angesichts des Nutzungszwecks immer noch genehm sein dürfte. Beim Verbrauch liegen die beiden Benziner bei 4,1 bis 4,6 Litern auf 100 km.

Neben diesen beiden Verbrennern steht der Smart Brabus aber noch als Coupé „electric drive“ parat. Der Stromer leistet 160 Nm und ist mit seinen Fahrleistungen auf dem Niveau des Einstiegsbenziners angesiedelt. Als Verbrauch des geräuschlosen E-Flitzers werden 12,9 kW-Stunden je 100 km angegeben.

smart Brabus Innenraum Check

Natürlich – und jeder, der Brabus kennt, wird dies unterschreiben – kommt der Innenraum des Smart Brabus edel daher. Die Basis bildet hier die Ausstattungslinie „passion“ oder „BRABUS“ bei der 80 kW-Variante. Als besonderes Highlight bekommt das Jubiläumsmodell ein Lederpaket in Espresso-braun spendiert, das speziell mit dem Softtop des Cabrios gut harmoniert.

Platz nimmt man auf Brabus „Xclusive“ Sportsitzen, die im selben, braunen Leder ausgeführt sind und über eine silberne Kontrastnaht verfügen. Und damit man nicht vergisst, in welchem Modell man gerade sitzt, erinnert der „15th anniversary“ Schriftzug, der in die Kopfstützen eingestickt ist, daran.

2017 smart Brabus 15th anniversary edition Innenraum

2017 smart Brabus 15th anniversary edition Innenraum

Hinzu kommen das „tailor made Interieur style Paket“ sowie das „tailor made Interieur Color Paket“. Hinter diesen kryptischen Namen verbergen sind hübsch anzusehende Ausstattungsmerkmale, wie etwa ein DCT-Schaltknauf in Leder mit Jubiläumsgravur, Brabus Carbon-Optik Einstiegsleisten oder Schaltwippen in Silver-Chrome. Zudem sind einzelne Elemente in „anniversary shiny silver“ und Carbon-Optik gehalten. Ein exklusives Ambiente also…

smart Brabus JBL Subwoofer

smart Brabus JBL Subwoofer

…achja, einen Kofferraum gibt es auch noch, der wurde hier in dem Sondermodell noch einmal etwas reduziert, da der JBL Subwoofer auch noch etwas Platz einnimmt.

smart Brabus 15th anniversary edition Kofferraum

smart Brabus 15th anniversary edition Kofferraum

2017 smart Brabus 15th anniversary edition Innenraum Fotos

+ 5

2017 smart Brabus Fahreindruck Check

Es war ein kurzes Stelldichein mit dem smart Brabus, eine kurze Runde auf dem Gelände vom Bilster Berg in Bad Driburg. Aber ich kann bestätigen, dass er Fahrspaß mit sich bringt, dass die Automatik ohne zu ruckeln schaltet und das war ja immer einer der Hauptkritikpunkte von mir bei einem smart! Durch die Extra-Portion Leistung wird er in der Stadt sicherlich noch flotter unterwegs sein, durch seinen kurzen Radstand überzeugt er bei flotten Wendemanövern und im Innenraum sitzt man dank der hochwertigen Ausstattung wirklich gut. Die Sitze sind bequem, die Sitzheizung eine Wohltat alles was man anfasst fühlt sich gut an. Nur beim Infotainmentsystem, da muss smart wahrlich mal nachbessern. Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich noch aus optischer Sicht: Mir ist das Sondermodell „zu hoch“. Mit Brabus verknüpfe ich automatisch sportliche Fahrzeuge, die auch mit einem niedrigeren Schwerpunkt überzeugen, der Brabus smart dürfte ruhig noch etwas tiefer um die Ecke kommen, der bietet mir zu viel Platz im Radkasten.

2017 smart Brabus Preis Check

Das auf 150 Exemplare limitierte Sondermodell, passend zum 15-jährigen Jubiläum, ist natürlich nicht gerade günstig. Los geht es, für einen „normalen“ Brabus smart, bei 20.415 Euro. Das Jubiläumsmodell dürfte angesichts der Exklusivität und Ausstattung, um Einiges darüber liegen. Ohne genaue Zahlen zu kennen, kann man in Anbetracht das Bonsai-Format, schon ganz schön ins Schlucken kommen.

smart Brabus - Hoch wie ein Bus?

smart Brabus – Hoch wie ein Bus?

2017 smart Brabus Zielgruppen Check und Fazit

Ein Smart in kein Erstauto für diejenigen die etwas mehr Platz brauchen – soweit nichts Neues. Er eignet sich vorwiegend für die Stadt. Hier spielt er seine Größe, bzw. seine Kürze, optimal aus. Enge Parklücken, verwinkelte Parkhäuser, knappe Spurwechsel – dafür ist der kleine Flitzer gemacht und brilliert entsprechend.

Und so ist der Brabus smart, aufgrund seiner Exklusivität und der hochwertigen Ausstattung, am ehesten ein Fahrzeug für gutverdienende Manager in Großstädten, die vor der Bank oder im Hippen-Stadtviertel, in dem sich ihr Loft befindet, schnell einen Parkplatz finden wollen. Soviel zum Klischee. Ansonsten darf der Bonsai-Flitzer als coole Alternative zu anderen Kleinstwagen gelten, mit dem man sich wohltuend von der Masse absetzten kann, ohne für viel Aufsehen zu sorgen.

The post 2017 smart Brabus Fahrbericht | Vorstellung appeared first on R+V24 Magazin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s